Datenschutzerklärung

Präambel

Die WORDSTATION GmbH ist ausschließlich für gewerbliche Kunden tätig. Daher richtet sich die Website ausschließlich an Gewerbetreibende, an gewerbliche Anbieter von Übersetzungsdienstleistungen und zeitweise an Jobsuchende.

Name und Anschrift des Verantwortlichen

Der Verantwortliche im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist:

WORDSTATION GmbH
Max-Planck-Str. 6
63128 Dietzenbach
Tel: +49 6074 91442-0
E-Mail: info@wordstation.com
Website: www.wordstation.com

Datenverarbeitung in Bezug auf diese Website

Wenn Sie unsere Website besuchen, erfolgt keinerlei Datenverarbeitung. Wir bieten kein Kontaktformular, keine Registrierungsmöglichkeit, keinen Newsletter o. Ä. Wir setzen keine Cookies ein, wir führen kein Tracking durch, wir speichern keine Protokolldateien, daher können wir auch keine Analysen durchführen.

Mit anderen Worten: ein Besuch unserer Website ist immer vollständig anonym.

Datenverarbeitung in Bezug auf unsere Kunden

Alle datenschutzrechtlichen Fragen in Bezug auf unsere Kunden werden direkt mit den betroffenen Kunden geregelt.

Falls Sie sich als Neukunde an uns wenden, gehen wir davon aus, dass Sie mit der Speicherung und Verarbeitung der an uns übermittelten Daten einverstanden sind, um ggf. eine Geschäftsbeziehung mit uns einzugehen. Ihre Daten werden entsprechend den gesetzlichen Aufbewahrungsfristen bei uns gespeichert.

Datenverarbeitung in Bezug auf unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Alle datenschutzrechtlichen Fragen in Bezug auf unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden firmenintern geregelt.

Datenverarbeitung in Bezug auf professionelle Anbieter von Übersetzungsdienstleistungen

Falls Sie sich als professioneller Anbieter von Übersetzungsdienstleistungen an uns wenden, gehen wir davon aus, dass Sie mit der Speicherung und Verarbeitung der an uns übermittelten Daten einverstanden sind, um ggf. eine Geschäftsbeziehung mit uns einzugehen. Sollte Ihr Angebot für uns interessant sein, werden wir Ihre Daten auf unbestimmte Dauer speichern, um bei Bedarf auf Ihr Angebot zurückkommen zu können. Anderenfalls werden Ihre Daten umgehend und ohne Sie zu informieren gelöscht. Sollten Sie eine Berichtigung oder Löschung Ihrer Daten wünschen, können Sie sich jederzeit an uns wenden. Wir werden Ihren Wunsch berücksichtigen, sofern dem keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten oder berechtigten Interessen unsererseits (z. B. Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen) entgegenstehen.

Datenverarbeitung in Bezug auf Bewerberinnen und Bewerber für eine Festanstellung

Falls Sie sich bei uns um eine Festanstellung bewerben, gehen wir davon aus, dass Sie mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten einverstanden sind. Wir werden genau die Daten speichern, die Sie uns freiwillig in Ihrer Bewerbung übermitteln.

Falls Ihre Bewerbung unaufgefordert erfolgt (d. h., ohne konkrete Stellenausschreibung) und Ihr Profil für uns nicht interessant ist, werden Ihre Daten umgehend und ohne Sie zu informieren gelöscht. Anderenfalls werden wir unser Bewerbungsverfahren durchführen. Falls wir Sie einstellen, werden wir Ihre Bewerbungsunterlagen in Ihre Personalakte übernehmen. Erfolgt keine Einstellung, werden wir Ihre Bewerbungsunterlagen spätestens nach 6 Monaten nach einer Absage durch Sie oder uns löschen, sofern dem keine berechtigten Interessen unsererseits (z. B. Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen) entgegenstehen.

Im Fall einer Bewerbung auf eine konkrete Stellenausschreibung werden wir unser Bewerbungsverfahren durchführen. Falls wir Sie einstellen, werden wir Ihre Bewerbungsunterlagen in Ihre Personalakte übernehmen. Erfolgt keine Einstellung, werden wir Ihre Bewerbungsunterlagen spätestens nach 6 Monaten nach einer Absage durch Sie oder uns löschen, sofern dem keine berechtigten Interessen unsererseits (z. B. Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen) entgegenstehen.

Weiterhin haben Sie jederzeit im Rahmen der geltenden gesetzlichen Bestimmungen das Recht auf kostenlose Auskunft über Ihre gespeicherten Daten und ggf. ein Recht auf Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten.

Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.

Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet den Beschwerdeführer über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Art. 78 DSGVO